X
Digital
COVID-19 Internationales Steuerrecht News SWI

Coronavirus – Italien denkt an Aussetzung der Steuerzahlungen

Auch Rückzahlung von Krediten soll vorübergehend eingefroren werden - Lega-Chef Salvini fordert Totalsperre für Unternehmen. (Bild: © Xantana) Auch Rückzahlung von Krediten soll vorübergehend eingefroren werden - Lega-Chef Salvini fordert Totalsperre für Unternehmen. (Bild: © Xantana)

Rom (APA) – In einem Paket mit wirtschaftsstützenden Maßnahmen, das am Mittwoch verabschiedet werden soll, will die italienische Regierung die Aussetzung von Steuerzahlungen, Strom- und Gasrechnungen für Familien beschließen. Auch die Rückzahlung von Wohnungskrediten soll vorübergehend eingefroren werden, berichtete Vize-Wirtschaftsministerin Laura Castelli im Interview mit „Rai Radiouno“ am Dienstag.

Für Betriebe, die wegen der Coronavirus-Epidemie geschlossen sind, stellt die Regierung Ressourcen für Kurzarbeit zur Verfügung. Die Regierung wolle vor allem kleine Unternehmen unterstützen, sagte Castelli.

Der Chef der oppositionellen rechten Lega, Matteo Salvini, bezeichnete die geplanten Regierungsmaßnahmen als unzulänglich. Alle Unternehmen in Italien müssten zwei bis drei Wochen geschlossen werden, nur so könne die Epidemie wirklich ausgemerzt werden. „Wir müssen total dicht machen mit der Garantie einer totalen wirtschaftlichen Unterstützung seitens des italienischen Staates und der Europäischen Zentralbank“, forderte Salvini auf Facebook.

0 Kommentare zu “Coronavirus – Italien denkt an Aussetzung der Steuerzahlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.