X
Digital
Uncategorized

Firmenpension unterliegt nicht der Pflicht­versicherung

(Bild: © iStock) (Bild: © iStock)

Grundsätzlich unterliegt in Österreich jede Erwerbstätigkeit der Pflicht­versicherung. Im Falle der neuen Selbständigen zumindest dann, wenn die Versicherungsgrenze (2018: 5.256,60 € jährlich) überschritten wird. Allerdings unterliegt nicht alles, was im Einkommen­steuerbescheid als selbständige Arbeit ausgewiesen ist, sofort der Pflicht­versicherung. Eine Bindung an die Einkommen­steuerpflicht besteht für die Sozial­versicherung nur dann, wenn auch eine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird. Ein Beitrag von Christa Kocher.

Der ganze Artikel (PV-Info 9/2018, 11) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lindeonline.at zu laden.

Inhalt laden

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich PV-Info als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Der Linde Verlag ist tätig im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Steuerrecht. Erfahren Sie hier mehr über die Verlagsgeschichte, die Programmstruktur und die Kooperationspartner des Hauses.