Re:Re: Fahrtenbuch für KM-Geld

#72507
brigitte
Teilnehmer

Hallo Roland,

ich habe heute das Buch „Praktische Lohnverrechnung 2011“ vom Der Steuerzahler zugeschickt bekommen. Beim Durchblättern bin ich auf das Kapitel Kilometergelder und Fahrtkostenvergütungen gestossen, wo steht, dass die Dienstreisen durch ein ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch nachzuweisen sind mit Datumsangabe, KM-Anfang und KM-Endstand, Abfahrtsort, Zielort, Fahrtroute, Zweck der Fahrt und Anzahl der gefahrenen KM. Unsere DN schreiben eine Reisekostenabrechnung, in der alles enthalten ist bis auf den KM-Anfang und KM-Endstand. Kann mir auch nicht vorstellen, welchen Sinn es machen sollte, die KM-Stände eines Privatautos zu erfassen.

LG Brigitte