X
Digital
Uncategorized

Unrichtige Abgabenfestsetzung aufgrund neu hervorgekommener Tatsachen

Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag) Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag)

Im vorliegenden Fall setzte sich das BFG mit der Frage der Zulässigkeit amtswegiger Wiederaufnahmen hinsichtlich der Besteuerung von Schweizer Pensions­einkünften auseinander (BFG 29. 3. 2018, RV/5100045/2018). Ein Gastbeitrag von Nina Jandl.

Der Beschwerdeführer bezog seit 2006 eine Pension aus der Schweiz. Er erklärte diese Einkünfte als steuerbefreite Auslands­einkünfte mit Progressions­vorbehalt. Das Finanzamt erließ zunächst erklärungskonforme Bescheide, nahm jedoch in weiterer Folge die Verfahren für die Jahre 2011 bis 2015 wieder auf, wobei die Schweizer Pensions­einkünfte in den neuen Bescheiden (2011 bis 2015) unter Anwendung der Anrechnungs­methode besteuert wurden.

Der ganze Artikel (PV-Info 10/2018, 19) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lindeonline.at zu laden.

Inhalt laden

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich PV-Info als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Der Linde Verlag ist tätig im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Steuerrecht. Erfahren Sie hier mehr über die Verlagsgeschichte, die Programmstruktur und die Kooperationspartner des Hauses.