X
Digital
(Bild: © iStock/MarianVejcik) (Bild: © iStock/MarianVejcik)

Entscheidung: EuGH 22. 1. 2020, Pensionsversicherungsanstalt, C-32/19.

Das Unionsrecht ist dahin auszulegen, dass die Voraussetzungen für den Erwerb des Rechts auf Daueraufenthalt im Aufnahmemitgliedstaat vor Ablauf eines ununterbrochenen fünfjährigen Aufenthaltszeitraums, nämlich seine Erwerbstätigkeit dort zuletzt mindestens während der letzten zwölf Monate ausgeübt zu haben und sich dort seit mindestens drei Jahren ununterbrochen aufgehalten zu haben, für einen Arbeitnehmer gelten, der zum Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Erwerbsleben das in diesem Mitgliedstaat für die Geltendmachung einer Altersrente gesetzlich vorgesehene Alter erreicht hat.

0 Kommentare zu “EuGH zum Recht auf Daueraufenthalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.