Re:Re: Dienstauto gegen Gehaltskürzung

#71666
Timbo
Mitglied

Hallo Roland,

so hätte ich es auch gesehen, nur kann ich mir nicht vorstellen ,dass das Finanzamt da mitspielen würde wenn ich plötzlich vielleicht 5 Mitarbeiter (nichtmals aus der Führungsebene) Auto´s verpasste Ihnen mtl. vielleicht 700,- vom Gehalt wegzwicke (Gehaltsreduzierung). Ein Kostenbeitrag kann ich mir vorstellen, dieser würde dann auch den Sachbezug für den MA reduzieren, dieser spielt sich aber rein netto ab, aber Bruttoreduzierung für „ausgewählte“ Mitarbeiter? Das geht doch nie und nimma finanzamtmässig durch und bei einem Austritt der nicht einvernehmlich endet sehe ich das nächste Problem das die Reduzierung dess Gehalts standhält? Änderungskündigungen würden sicherlich nicht gemacht werden, für neue DV kann ich es mir ja noch vorstellen oder für einen Tausch gegen eine Gehaltserhöhung die in der Zukunft liegt.

Anbei so ein Artikel, und da sieht wahrscheinlich unsere Firma Einsparungspotential, ich soll durchrechnen aber ich seh da eher neue Probleme auf uns zukommen, die die Ersparnis nicht wirklcih aufwiegen.

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/23634/index.do

Timbo