Re:Re: Ausländischer MA arbeitet im Ausland

#71410
berta
Teilnehmer

Hallo Elch,
logisch, dass dies nicht alles klar ist – hatte auch dieses Problem.

Auf jeden Fall müsstest du die Überwiegenheit prüfen (183 Tage/Jahr) und damit wäre alles so, wie Martin geschrieben hat.
Die Auslagerung der Lohnabrechnung an einen Steuerberater kann ich dir nur wärmstens an Herz legen, da ein österreichischer Programm da sicherlich überfordert sein wird bzw. es sehr viele Unterschiede punkto Abrechnung und Bestimmungen in Deutschland gibt.
Abgesehen davon sind die vielen unterschiedlichen steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Komponenten und Fragen dort mit Garantie besser aufgehoben.

Berta