X
Digital
Nachhaltigkeit News Podcast Unternehmensrecht

#106 – Jakob Mayr und Arno Aschauer – Biodiversität

Warum muss Biodiversität auf der Agenda eines Unternehmens stehen?

Der Verlust der Biodiversität wird zunehmend als relevantes Unternehmensrisiko angesehen. Unternehmen sollten sich daher die Frage stellen, wie sich der Verlust der Biodiversität auf ihr Geschäftsmodell auswirken kann und wo es in ihrer Lieferkette Abhängigkeiten von Ökosystemleistungen gibt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Anchor zu laden.

Inhalt laden

Biodiversitätsschäden im Sinne von physischen Ereignissen können einzelne Unternehmen, Geschäftszweige aber auch ganze Regionen und Staatsgebiete betreffen. Die Erstellung eines eigenen Biodiversitätsmanagements sollte daher für Unternehmen von großer Bedeutung sein. Vor allem das Problembewusstsein, die Wesentlichkeitsanalyse im Sinne der doppelten Materialität (wo ist in dem Geschäftsmodell eine Abhängigkeit von Ökosystemleistungen zu finden? Wo wirken sich Tätigkeiten direkt oder indirekt auf die intakte Biodiversität aus?) sowie die Verortung der Geschäftsaktivitäten sollten bedacht werden.

Ziele und Maßnahmen müssen bereits zum jetzigen Zeitpunkt gesetzt werden. Ein Zuwarten der Unternehmen kann Problematiken mit Geldgeber:innen; Kund:innen sowie der Regulatorik hervorrufen. Im Sinne der EU-Taxonomie wird auch im Bereich der Biodiversität, die Berichtspflicht Einzug finden. Unternehmen können sich natürlich auch dazu entscheiden, der Berichtspflicht nicht nachzukommen, wovon allerdings abgeraten wird. Zumindest eine Auseinandersetzung mit der CSRD, sollte von den Betrieben angedacht werden. Für einen ersten Einstieg in die Thematik gibt es durch die GRI und die CDP die Möglichkeit, eine Berichterstattung auszuprobieren, um Kenntnis über mögliche Defizite und Problematiken zu erlangen.

Das wirtschaftliche Überleben, die finanzielle Gesundheit eines Unternehmens aber auch die Wahrnehmung für eine Verantworung und eine qualitativ hochwertige und transparente Berichterstattung, stellen nur wenige Beispiele für den Output dar, der entstehen kann,  wenn Unternehmen vermehrt auf die Biodiversität achten.

Der Linde Verlag ist tätig im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Steuerrecht. Erfahren Sie hier mehr über die Verlagsgeschichte, die Programmstruktur und die Kooperationspartner des Hauses.