Reisekosten Ausland

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #65559
    IT-Techniker
    Teilnehmer

    Wie stellt man es am besten folgendes an:
    Ein DN müsste für einige Zeit ins Ausland entsendet werden. Grundsätzlich ist dieser nicht abgeneigt, möchte aber zusätzlich zu den Nächtigungskosten evt. beeinhaltende Verpflegung od. Minibarausgaben vergütet bekommen.
    Aber ohne Kürzung der Taggelder und keinerlei steuerlicher Anrechnung.

    Hoffe auf Tipps.

    L.G.

    #73422
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo!

    Im Ausland ist ein „Geschäftsessen“ steuerlich unschädlich.

    Für „andere“ Zugeständnisse sehe ich keine steuerlichen Schlupflöcher.

    LG

    #73429
    IT-Techniker
    Teilnehmer

    Danke. Soweit ist mein Wissenstand auch. Ich dachte nur etwas übersehen zu haben.
    L.G.

    #73431
    IT-Techniker
    Teilnehmer

    Neue Überlegung, es wäre doch vertraglich möglich die Reisediäten auf z.B. 70.- festzulegen. Dann würde das steuerfrei Überschrittene nur LSt-pflichtig werden. Dies würde netto eine Erhöhung der Reisediäten bedeuten.

    Geh ich da richtig in der Annahme?

    #73434
    Roland
    Teilnehmer

    Lieber IT-Techniker!

    Nicht nur lst-pflichtig, auch SV-, DB-, DZ- und Kommunalsteuerpflichtig.

    LG

    #73437
    IT-Techniker
    Teilnehmer

    Danke, stimmt.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.