Re:Re: SZ-Berechnung bei Änderung Gehalt

#74166
the brain
Mitglied

Hallo,

ja dann passt eh das:

Wenn wirklich gar nichts steht, würde ich beim WG den Monatslohn nehmen, und das UG so belassen wie es damals richtig war.
Ist in Summe eh wieder eine Mischberechnung.

Wenn Du bisher weniger verdient hast, wird halt etwas mehr Lohnsteuer herauskommen, da das Jahres 1/6 bei der 2. Sonderzahlung dann mal rasch überstiegen wird.
Das Meiste wirst Du wieder beim „JAGL“ zurückerhalten.

lg
hubert k.