Verzweifelt

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #64534
    Neuling
    Teilnehmer

    Liebe Arbeitgeber und die, die noch keinen Job als Personalverrechner gefunden haben!

    Es ist zum Verzweifeln! Seit 2 Monaten suche ich intensiv nach einem Job als Personalverrechnerin. Habe voller Enthusiasmus den Personalverrechnungskurs im Juni mit Auszeichnung abgeschlossen, habe die HAK, habe den Fortgeschrittenenkurs in Buchhaltung auch mit Auszeichnung abgeschlossen und finde einfach nichts!! Nur Absagen!!
    Kann es sein, daß ich mit 37 schon zu alt bin???? Oder vielleicht, daß ich nur was mit Teilzeit suche, weil ich 2 kleine Kinder habe? Es kann doch nicht sein, daß man so gar nichts findet??
    Und wenn ich dann auch noch lese, daß Menschen ohne jegliche Personalverrechnungskurse die Personalverrechnung machen, könnte ich weinen!! Nicht böse sein, aber der Kurs beim WIFI war teuer, und jetzt steh ich als absolute Verliererin da???
    Bei Steuerberater brauche ich gar keine Bewerbung mehr schicken, denn die suchen nur Leute mit Erfahrung. Kann mir bitte jemand erklären, wie man Erfahrung sammeln soll, wenn mich niemand einstellt?
    Wenn das so weiter geht, gründe ich einen Verein für arbeitslose Personalverrechnereinsteiger und stelle Warntafeln vor dem WIFI auf für die, die einen teuren Personalverrechnungskurs besuchen wollen, und über 30 sind!!!
    Nichts für ungut!!

    #71022
    Martin
    Teilnehmer

    Liebe Gabi!

    Hier ist ein Link zu ca. 60 – 100 offenen Personalverrechnungssinseraten in diversen Medien.
    http://www.personal-manager.at/content/e504/e624/index_ger.html
    Unter „Position“ gibst Du am besten *rechner*
    Mit der Sternfunktion hast Du alle Gehalts- Personal-, Lohnverrechner und Innen.

    Viel Glück und lg

    Martin

    #71032
    Neuling
    Teilnehmer

    Hallo Martin!

    Danke für den Link. Aber es ist wirklich so, daß sobald eine Personalberatungsfirma dazwischengeschaltet wird, man keine Chance hat. Habe mit einer Mitarbeiterin der Firma Schulmeister Consulting gesprochen (diese Firma hat immer wieder Jobangebote von Steuerberater) und sie erklärte mir, daß ja gerade deshalb ihre Firma in Anspruch genommen wird, um die Leute ohne Erfahrung sofort auszusortieren. Wenn die Wiener Steuerberater jemanden ausbilden wollten, dann würden sie selbst ohne Personalberatungsfirmen genug Leute finden.
    Es kommt noch dazu, daß ich aufgrund meiner 12jährigen Bürodienstzeit trotzdem laut Kollektivvertrag auf ein höheres Gehalt komme, als eine 20-jährige. D.h. wenn diese Steuerberatungskanzleien schon jemanden ausbilden müssen oder wollen, dann nehmen sie halt die 20-jährige, denn die ist billiger.
    Eine Steuerberaterin (ich hatte dort wenigstens eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, weil ich einer der ersten war, und sie aber dann scheinbar doch noch jemanden mit Erfahrung gefunden hat) erklärte mir, daß meine Ausbildung ca. 1 Jahr dauert, erst dann könnte ich selbstständig Klienten beraten. Und das wär ihr zu teuer…..
    Also gut, Steuerberater fallen als Arbeitgeber weg. Somit steuere ich jetzt die großen Firmen an, aber selbst da hagelt es nur Absagen.
    Sehr frustrierend, denn ich würde wirklich gerne als Personalverrechnerin arbeiten.

    Ich werde jetzt weiter Kurse bis zum Bilanzbuchhalter besuchen, ich hoffe, daß ich da interessanter für die Arbeitgeber werde. Oder aber ich sichere nur die Arbeitsplätze der WIFI-Lehrer. *heul*

    #71131
    ingrid
    Teilnehmer

    Liebe Gabi!

    Habe ähnliche Erfahrung mit der PV-Ausbildung des WIFI gemacht und wollte nun fragen, wie es Dir in der Zwischenzeit ergangen ist. Hat der Link von Martin geholfen?

    Viele Grüße

    Ingrid Mitterstöger

    #71157
    Neuling
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid!

    Entschuldige, habe jetzt erst Deine Antwort gelesen. Nein, es hat sich nichts ergeben. Der Link von Martin hilft leider auch nichts. Denn die selben Jobangebote findet man auch in anderen Jobbörsen im Internet.
    Nein, ich bewerbe mich jetzt gar nicht mehr als Personalverrechnerin, weiß ja, daß es nur Absagen gibt.

    Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

    Ich überlege ernsthaft, nach meinem Bilanzbuchhalterkurs mich selbstständig zu machen, und den Steuerberatern, die mich nicht einstellen möchten, ihre Kunden wegzunehmen (und wenn es nur ein Kunde mit 1 Mitarbeiter ist). Es müßte doch zu machen sein, daß man auch als Einsteigerin eine fundierte und sehr gute Personalverrechnung hinbekommt. Es würde zwar wahrscheinlich die Telefonleitung mit Finanzamt, Krankenkasse, Arbeitsamt usw. glühen, weil mir ja die Praxis fehlt, aber es wäre eine gewisse Befriedigung.

    Was ist, wer gründet mit mir ein Unternehmen, das billiger als die Steuerberater das Service Buchhaltung und Personalverrechnung anbieten kann? In Zeiten wie diesen müssen alle kleinen Unternehmer sparen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    #71173
    ingrid
    Teilnehmer

    Liebe Gabi!

    Vielen Dank für die Antwort. Auch ich habe keine positiven Erfahrungen bei Stellenbewerbungen als Personalverrechnerin gemacht. Ich habe bereits die Befugnis zur Bilanzbuchhalterin, nur leider bis auf meine eigene einfache Einnahmen-Ausgaben-Rechnung keinerlei Praxis. Ich habe allerdings zuvor Wirtschaft studiert, daher habe ich nach Absolvierung einer Berufsrechtsprüfung diese Befugnis erhalten

    Ich bewundere Deinen Ehrgeiz, Dich selbstständig zu machen. Ich überlegte zunächst auch, glaube aber, dass es nicht sehr leicht werden würde.
    Wann wirst Du voraussichtlich mit der Bilanzbuchalterausbildung fertig sein? Wenn diese Selbstständigkeit für mich dann noch aktuell ist, können wir gerne über einen gemeinsamen Start nachdenken.

    Viele Grüße,

    Ingrid

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.