Tod eines Dienstnehmers

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #65695
    Mathias
    Teilnehmer

    Ein Dienstnehmer ist verstorben. Es gab ein Arbeitgeberdarlehen und auf den Rest dieses Darlehens will die Firma nun aus Anlass des Todes verzichten.

    Kann ich das als Sterbegeld/Todesfallbeitrag (sh. Rz 1085a LStR) nach § 67 Abs. 6 EStG wie eine freiwillige Abfertigung versteuern? Der Steuerberater meint, dieser Betrag müsste als laufender Bezug nach Tarif versteuert werden.

    Vielen Dank im Voraus.

    #73717
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Mathias,

    für mich ist das ein Sonstiger Bezug, der aus Anlass der Beendigung des DV (wegen Tod AN) gewährt wird – somit ist mE § 67 Abs. 6 anwendbar.

    Ich würde mir das jedoch mit einer schriftlichen Anfrage gem. § 90 EStG beim Betriebsstätten-FA absichern lassen.

    LG

    #73724
    Mathias
    Teilnehmer

    Hallo Roland,

    vielen Dank. Anfrage habe ich gestellt und bin nun gespannt was das FA sagt.

    Lg

    #73731
    Ratschel
    Teilnehmer

    Hallo, hat das FA schon geantwortet? Wahrscheinlich nicht, oder? Die Vorgänge dauern ja doch immer etwas länger…

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.