SB PKW Kostenbeitrag

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #65780
    biggi
    Teilnehmer

    Liebe Kolleginnen und Kollegen!

    Ich möchte nur kurz abchecken, wie wir Vertrag mit DN machen können, damit der SB für den Firmenwagen reduziert wird.

    1.) Für Privatfahrten vereinbaren wir monatlichen Beitrag in Höhe von € ?? (50,- oder 100,- oder was auch immer). – Ist sicher ok.
    1.a) Betragsanpassung lt. Benzinpreis halbjährlich (viertel-). – Geht das?
    1.b) Betragserhöhung nach weiter Urlaubsreise: Aufgrund intensiverer Privatnutzung als ursprünglich ausgemacht/angenommen, erhöhen wir den monatlichen Beitrag auf € ??? – Ist doch sicher kein Problem?
    2.) Pro KM (Privat-) vereinbaren wir einen Betrag von € 0,?? (wie viel auch immer). – Ist sicher ok, wird schon praktiziert.
    2a.) Flexibler Betrag lt. Benzinpreisen (Durchschnitt aus Rechnungen des Monats). – Ginge das?
    3.) Wir verrechnen Ihnen monatlich 10 % (oder anderen Prozentsatz) der bezahlten Tankrechnungen als Vergütung für Privatfahrten weiter. – Ginge das auch?

    Da sind jetzt alles keine toll ausformulierten Vereinbarungen – also das bitte nicht kritisieren.

    Mit bestem Dank in Voraus

    Biggi

    #73956
    Martin
    Teilnehmer

    1.) Für Privatfahrten vereinbaren wir monatlichen Beitrag in Höhe von € ?? (50,- oder 100,- oder was auch immer). – Ist sicher ok.
    ok
    1.a) Betragsanpassung lt. Benzinpreis halbjährlich (viertel-). – Geht das? –
    Wenn 1. angepasst wird, sehe ich das als „Index“ = ok

    1.b) Betragserhöhung nach weiter Urlaubsreise: Aufgrund intensiverer Privatnutzung als ursprünglich ausgemacht/angenommen, erhöhen wir den monatlichen Beitrag auf € ??? – Ist doch sicher kein Problem?
    schwierig zu administrieren

    2.) Pro KM (Privat-) vereinbaren wir einen Betrag von € 0,?? (wie viel auch immer). – Ist sicher ok, wird schon praktiziert.
    ok

    2a.) Flexibler Betrag lt. Benzinpreisen (Durchschnitt aus Rechnungen des Monats). – Ginge das?
    sehe ich nicht als steuerschonend. Verrechnung von Tankrechnungen kürzt nicht den Sachbezug

    3.) Wir verrechnen Ihnen monatlich 10 % (oder anderen Prozentsatz) der bezahlten Tankrechnungen als Vergütung für Privatfahrten weiter. – Ginge das auch?
    Wie 2a. = kritisch

    Am besten gefällt mir Pkt. 1 + 2
    Vereinbarungspunkte in KFZ Vereinbarung:
    Alle Kosten bei Privatfahrten im Ausland werden vom Dienstnehmer getragen. (Unfall, Diebstahl, Reparatur, Abschleppkosten…)
    Das Kfz darf nur vom Dienstenehmer und Lebensgefährtin/ Mitgliedern des gemeinsamen Haushalts gelenkt werden die bereits seit mind. einem Jahr den Führerschein haben.
    Keine „L“ Schulungsfahrten

    Wer vorher vereinbart, hat später keine Differenzen…

    #73958
    biggi
    Teilnehmer

    Lieber Martin!

    Herzlichen Dank für die auch späte Antwort.

    Es wurde damals eh nichts Besonderes gebraucht, aber es ist nicht schlecht, Varianten zu prüfen, um im Bedarf die richtigen Möglichkeiten parat zu haben.

    Mit lieben Grüßen

    Biggi

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.