Lohnabgaben für Geschäftsführer

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #64532
    Mimi
    Teilnehmer

    Hallo,
    unsere Firma wird von einem Geschäftsführer geleitet, der zu 100 % Gesellschafter dieser Firma ist . Er leitet die Firma im Alleingang, besitzt absolut keine Dienstnehmereigenschaft, der Firmenfortbestand hängt von ihm allein ab. Ist das ein stichhaltiger Grund für Nichtabfuhr von Lohnabgaben.
    Danke für eure Antwort
    Mimi

    #71014
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Mimi!

    Nein – (höchstwahrscheinlich) keine Chance!
    Nach mittlerweile ständiger Judikatur des VwGH ist ein Geschäftsführer (auch oder gerade dann wenn er Alleingesellschafter ist) in den betrieblichen Organismus des Unternehmens eingegliedert.
    Ich habe dir einen entscheidenden Satz aus der jüngeren Rechtsprechung unten reinkopiert: VwGH vom 04.02.2009, 2008/15/0260

    Der Verwaltungsgerichtshof hat im Erkenntnis vom 10. November 2004, 2003/13/0018, durch einen verstärkten Senat ausgesprochen, dass bei der Frage, ob Einkünfte nach § 22 Z. 2 Teilstrich 2 EStG 1988 erzielt werden, entscheidende Bedeutung dem Umstand zukommt, ob der Geschäftsführer bei seiner Tätigkeit in den betrieblichen Organismus des Unternehmens der Gesellschaft eingegliedert ist. Weiteren Elementen, wie etwa dem Fehlen eines Unternehmerrisikos oder einer als „laufend“ zu erkennenden Lohnzahlung, kann nur in solchen Fällen Bedeutung zukommen, in denen die Eingliederung des für die Gesellschaft tätigen Gesellschafters in den Organismus des Betriebes nicht klar zu erkennen ist. Vom Fehlen einer solchen Eingliederung ist nach dem in ständiger Judikatur entwickelten Verständnis zu diesem Tatbestandsmerkmal in aller Regel nicht auszugehen.

    LG

    #71017
    Mimi
    Teilnehmer

    Hallo Roland
    Danke für deine Antwort, befürchtet habe ich sie..leider!
    Danke
    Mimi

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.