gebrauchtes Auto statt Prämie

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 3 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 15 Jahre von Roland.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #63396
    Ingrid13
    Teilnehmer

    Hallo an Alle,

    brauche Hilfe zu folgender Frage:

    mit einem DN wurde eine Zielerreichungsprämie in der Höhe von Euro 10.000,00 (brutto) vereinbart, jetzt möchte der DN ein Firmenauto kaufen, für das mit Ende des Leasingsvertrages noch Euro 11.415,28 berechnet wird.

    Auf was muss ich hier alles achten 😳 Vorteil aus DV, Lohnsteuer ………………………

    Liebe Grüße und Danke im Voraus.
    Ingrid

    KV Handel
    DN Angestellter

    #68595
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid!

    Maßgeblich dafür, ob da ein Sachbezug vorliegt oder nicht, ist der Mittelwert aus den Eurotax-Preislisten.

    Wenn der Kaufpreis darunter liegt, muss grundsätzlich ein SB angesetzt werden.

    LG

    #68599
    Martin
    Teilnehmer

    Liebe Ingrid!

    Ein zusätzlicher Tipp:
    Grundsätzlich wäre dies ein Sachbezug, SV laufend, Lohnsteuer sonstiger Bezug wenn es ein „einmaliger Sachbezug“ ist.

    Du könntest dem Dienstnehmer den Wagen aber auch um den selben Preis „verkaufen“. Und zwar z.B. mit laufenden Prämien (LSt laufend) bis zum Jahresende und im Dezember einer Sonderzahlung welche sich noch im begünstigten Jahressechstel ausgeht.
    Da mußt Du jetzt rechnen, was am besten ist. Bei Dienstnehmern unter der SV-Höchstbemessungsgrundlage könnte sich die SV als starker Kostenfaktor herausstellen.

    Zu diesem Thema gibt es genug Beiträge. – Prämienoptimierung, Jahressechstel etc.

    #68600
    Ingrid13
    Teilnehmer

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Lg Ingrid

    #68601
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid!

    Das haben wir (da spreche ich sicher auch für Martin) sehr gerne gemacht.

    Schöne Grüße

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.