Fremdwährung – Gehaltsverrechnung in USD

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #63119
    ingridB
    Teilnehmer

    Liebe KollegInnen,
    ich übernehme gerade eine neue spannende Lohnverrechnung: Ein Ingenieur, der auf wechselnden Bohrinseln in wechselnden Ländern tätig sein wird.
    Ich wurde gefragt, ob ich die Gehaltsabrechnung in USD machen kann.

    Abgesehen davon, dass ich in meinem Programm keinen Hinweis auf eine solche Möglichkeit gefunden habe, ist es denn überhaupt zulässig, in Österreich in Dollar abzurechnen???

    Technisch stell ich mir das auch schwierig vor, mit den verschiedenen Meldungen an das FA und die GKK.

    Herzlich Dank für eure Tipps und Ratschläge.
    Ingrid

    #67930
    Martin
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid!

    Ich habe einen ähnlichen Fall: Die Prämie wird als US Dollar Betrag genannt.
    Es muß nur noch der Wechselkurs vereinbart sein: Valuten- Devisenkurs, Mittel zwischen An- und Verkauf, etc.
    Ich gebe einen Ausdruck der Kurse zu meiner Abrechnung um den $ – € Betrag zu dokumentieren.

    So lange Dein Dienstnehmer über dem KV bezahlt wird, sehe ich kein Problem mit dem Gehalt.

    Pass bei den Sonderzahlungen auf, ob es eine Vereinbarung oder KV zu deren Berechnung gibt.
    Wahrscheinlich nützt Du das Jahressechstel nicht optimal aus.

    #67932
    ingridB
    Teilnehmer

    Jahressechstel ist ein gutes Stichwort, da werde ich aufpassen.

    Er bekommt ein Gehalt das sicher über KV ist.

    Meine Frage war eher so gemeint, ob ich die Abrechnung in Dollar machen dürfte. Also Brutto und Abzüge bis Netto-Betrag in Dollar?

    Ich denke eher nicht. Wenn ich richtig verstanden habe, rechnest du in Euro ab und dokumentierst nur daneben, den Dollarbetrag.

    Vielen Danke für die Info. (Muss jetzt leider weg und könnt auf weitere Antworten erst später reagieren)
    schönen Samstag noch – wir sind halt doch die Fleißigsten :o)

    #67935
    Martin
    Teilnehmer

    Hallo Ingrid!

    Die Abrechnung für den DN und DG in Dollar machen – O.K.
    Externe Auswertungen: Lohnkonto und L16, Beitragsnachweis, etc. nur in Euro.

    Davon gehe ich aus, weil früher dies nur in Schilling erlaubt war.
    Die Abgabenschuld darf auch nicht den Kursschwankungen unterliegen.
    Eine finale Antwort gibt Dir dein FA, Gemeinde oder GKK.

    Sollte kein KV für Deinen Dienstnehmer zutreffen, pass auf § 7 AVRAG auf.

    Schönen Sonntag!

    Martin

    #67940
    ingridB
    Teilnehmer

    Hallo Martin!

    Genau das war meine Überlegung, dass ich die Gehaltsabrechnung nicht in Dollar machen darf – darum kann´s auch mein Programm wahrscheinlich nicht.
    § 7 AVRAG ist in diesem Fall kein Thema. Die Firma hat ihren Sitz in Österreich, da aber für die Leistungen meines Dienstnehmers alle Honorarzahlungen der Bohrinselbetreiber in USD abgerechnet und auch bezahlt werden, hat die Firma ein Dollar-Konto und möchte auch die Gehaltszahlung von dort überweisen.

    Ich wünsche einen angenehmen Start in die Woche.
    lg
    Ingrid

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.