Elternteilzeit

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Jahren von JB1.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #65453
    ss5243
    Mitglied

    Hallo!

    Ich habe schon wieder eine Frage bezüglich der Elternteilzeit:

    Die Mitarbeiterin (Marketing) möchte nach einem Jahr Karenz wieder zu arbeiten beginnen. Dies ist seitens des Unternehmens kein Problem, die Anzahl der Stunden und die Einteilung der Arbeitszeit – das wird alles wie von ihr gewünscht akzeptiert.
    Sie möchte aber dann einen anderen Bürojob als den bisherigen haben, dies kann ihr das Unternehmen, so wie es derzeit aussieht, nicht bieten. Vor allem möchten wir sie auch nicht in einem anderen Bereich einsetzen.

    Kann sie verlangen, dass wir ihr in der Elternteilzeit eine andere Arbeit zuteilen? Was können wir machen, wenn die Mitarbeiterin sich weigert, die jetztige Arbeit nach der Karenz wieder zu machen?

    DANKE!
    lg, Sonja

    #73258
    JB1
    Teilnehmer

    Hallo,

    nein, sie kann keine andere Tätigkeit verlangen. Sie kann sich auch nicht mit Erfolg weigern, ihre vertraglich vereinbarte und stets ausgeübte Tätigkeit wieder aufzunehmen, weil sie dazu verpflichtet ist und diese Arbeit auch schuldet. Bei einer Weigerung würde ich arbeitsrechtliche Konsequenzen androhen (Verwarnung, Entlassung).

    LG Julia

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.