Altersteilzeit ab 2004 – Lohnausgleich

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #63734
    Zambi
    Mitglied

    Ab 2004 ist der Durchschnitt des Entgeltes der letzten 12 Monate vor der ATZ zur Berechnung des Lohnausgleiches heranzuziehen. Es stellt sich nun die Frage was in diesem Durchschnitt an Bezügen zu berücksichtigen ist – ist die SV-BG der Monate heranzuziehen, also alles Entgelt, welches der SV-Pflicht unterlag – z.B. auch Feiertagszuschlag, steuerpflichtiges Taggeld,Krankenentgelt,Urlaubsentgelt,Feiertagsentgelt (SV-lfd.Bezug), oder sind nur die ständigen Bezüge – also Schemabezug und spezifische Zulagen (Erschwerniszulage,Gefahrenzulage,Belastungszulage,Nacht-und Sonntagsdienste) heranzuziehen, da aufgrund der bisherigen Diensteleistung eine Pauschalvergütung der Dienste errechnet und für die ATZ auch weitergezahlt wird bzw.der Durchschnitt der Dienste auch weiter geleistet werden muss?

    #71602
    Gerhartl
    Teilnehmer

    Es gilt der weite ASVG-Entgeltbegriff, also inklusive Überstunden, regelmäßigen Zulagen, Leistungsentgelte, regelmäßige Provisionen etc. Schwankungen sind im Zweifel durch einen 12-Monats-Durchschnitt auszugleichen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.