Kategorie: SWI

Die SWI – Steuer und Wirtschaft International – bietet Fachnews für Anwälte, Steuerberater und den öffentlichen Dienst zum Internationalen Steuerrecht. Ihre Tax and Business Review.

(Bild: © BMFcitronenrot)
Internationales Steuerrecht News SWI Unternehmens- und Wirtschaftsrecht ZWF

Durch Steuertricks entgehen Österreich 1,3 Mrd.

Wien (APA) – Durch Gewinnverschiebungen von Konzernen sind dem österreichischen Fiskus 2018 Steuern in Höhe von 1,3 Mrd. Euro entgangen, zeigt eine Studie der niederländischen Universität Groningen im Auftrag des Momentum Instituts. Der größte Verlust resultiert aus Profitverschiebungen in die Schweiz (286 Mio. Euro), gefolgt von Irland (182 Mio.), Luxemburg (170 Mio.) und den Niederlanden (151 Mio.).

Österreich bei Wirtschaftsrat am Dienstag durch Finanzminister Blümel vertreten - Euro-Länder besprechen am Montag Fiskalregeln und Finanzierung des sogenannten Euro-Budgets. (Bild: © iStock/Mihai Maxim)
Internationales Steuerrecht News SWI

EU-Minister beschließen neue „schwarze Liste“ für Steueroasen

Brüssel/Wien/London (APA) – Die EU-Finanzminister wollen am Dienstag beim EU-Wirtschafts- und Finanzrat in Brüssel eine neue „schwarze Liste“ für Steueroasen beschließen. Österreich wird dabei von Gernot Blümel (ÖVP) vertreten. Unter den in Steuerfragen nicht-kooperierenden Ländern soll laut EU-Ratskreisen erstmals ein britisches Überseeterritorium gelistet werden: die Cayman Inseln.

Schiedsgericht soll nun Streit um Schadenersatz schlichten - Deutsches Verkehrsministerium wirft gekündigten Mautbetreibern im Gegenzug Vertragsverletzungen vor und will dafür Geld. (Bild: © vitomirov)
EuGH Europarecht und Völkerrecht Internationales Steuerrecht News Rechtsprechung SWI

Geplatzte Pkw-Maut in Deutschland kostet Kapsch TrafficCom Millionen

Wien/Berlin/Luxemburg (APA) – Die im Sommer 2019 vom Europäischen Gerichtshof gekippte Pkw-Maut in Deutschland trifft die daraufhin kurzerhand gekündigten Mautbetreiber – darunter auch die österreichische Kapsch TrafficCom – hart. Im Streit um Schadenersatz zieht das deutsche Verkehrsministerium deutschen Zeitungsberichten von heute, Donnerstag, zufolge vor ein Schiedsgericht. Berlin will auch Vertragsstrafen geltend machen.

Neue EU-Schwellenwerte im Vergaberecht. (Bild: © iStock/artJazz)
Allgemein EuGH Europarecht und Völkerrecht Internationales Steuerrecht Nationales Steuerrecht Rechtsprechung SWI SWK Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission im Februar: wichtigste Beschlüsse

Die Europäische Kommission leitet regelmäßig rechtliche Schritte gegen Mitgliedstaaten ein, die ihren Verpflichtungen aus dem EU-Recht nicht nachkommen. Mit diesen Verfahren, die verschiedene Sektoren und EU-Politikfelder betreffen, soll eine korrekte und vollständige Anwendung des EU-Rechts gewährleistet werden.