X
Digital
Sachbezug

Verwendung eines privat genutzten Firmenfahrzeugs für ein zweites Arbeits­verhältnis

(Bild: © iStock) (Bild: © iStock)

Nutzt ein Arbeitnehmer ein Fahrzeug, das ihm vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt und für das ein Sachbezug abgerechnet wurde, auch für dienstliche Fahrten im Rahmen eines weiteren Beschäftigungs­verhältnisses, führt die Nutzung im zweiten Dienst­verhältnis zu Werbungs­kosten. Der Einsatz ist mit dem Wert des zugeflossenen Sachbezugs oder mit einem entsprechenden Anteil davon zu bewerten ( VwGH 27. 4. 2017, Ra 2016/15/0078). Ein Gastbeitrag von Roman Fragner.

Der ganze Artikel (PV-Info 9/2017, 8) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lindeonline.at zu laden.

Inhalt laden

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich PV-Info als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Der Linde Verlag ist tätig im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Steuerrecht. Erfahren Sie hier mehr über die Verlagsgeschichte, die Programmstruktur und die Kooperationspartner des Hauses.