Nächtigungskosten (Privatunterkunft)

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #63589
    KEA
    Teilnehmer

    Eine Aussendienst-Regionalleiterin kommt wöchentlich einmal nach Wien und will in Zukunft statt im Hotel in der Wohnung einer Verwandten übernachten, der Sie gegen Rechnung EUR 70,00 pro Nacht bezahlt.
    Kann das als nicht steuerbarer Ersatz tatsächlicher Nächtigungskosten ausbezahlt werden oder wird eine Rechnung von Privatpersonen (die dies als Einkünfte aus Vermietung steuerlich berücksichtigen) nicht anerkannt?
    Danke schon im voraus für Meinungen/Antworten, Karin

    #68996
    stevenson
    Mitglied

    Hallo Karin,

    net schlecht – € 70 im Privaten pro Nacht sind nicht übel 😉

    Spaß beiseite: sofern ein belegmäßiger Nachweis vorhanden ist, sehe ich kein Problem. Ob die Verwandte eine Steuererklärung legt oder nicht – das Problem ist jenes der Verwandten – und nicht Deines oder das der Mitarbeiterin. Im Prinzip also zu behandeln, wie wenn sie in einer Privatpension nächtigt.

    Wichtig also: Belegmäßiger Nachweis und achten auf eine evtl. Steuerhängigkeit bzgl. neuer Mittelpunkt der Tätigkeit.

    LG
    Stefan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.