km-Geld zw. 2 Betriebsstandorten in Wien

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #64772
    KEA
    Teilnehmer

    Wir haben derzeit vorübergehend 2 Betriebsstandorte in Wien, die MitarbeiterInnen sind jedoch jeweils einem Standort eindeutig zugeordnet.
    Wenn nun jemand zu Meetings oä an den anderen Standort mit dem Privat-PKW fährt und km-Geld bezahlt wird, ist dieses auf jeden Fall steuerpflichtig ?

    da lt. Handels-KV
    1. eine DR nur vorliegt, wenn der DN den Dienstort gem. lit b verlässt und
    2. lt. lit b das Gemeindegebiet von Wien 1 – 23 als Dienstort gilt
    also gar keine DR vorliegt (Taggeld soll ohnehin nicht bezahlt werden, wobei wir dafür eine BV hätten)

    Sehe ich das richtig ? Bitte um Eure Hilfe, vielen Dank im voraus,
    Karin

    #71663
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Karin!

    Das siehst du (Gott sei Dank) falsch, denn Fahrtkosten sind unabhängig von der KV-Regelung ev. nicht steuerbar abzurechnen, soweit sie den „Entfernungssockel“ überschreiten.
    Steuerlich liegt ja hier eine Dienstreise vor (Verlassen des Arbeitsortes über Auftrag des AG)!

    Beispiel:
    Der/die DN fährt von der Wohnung zur „Hauptarbeitsstätte“ 10 km –> Entfernungssockel beträgt 20 km (2 x 10 km) –> steuerliche Abgeltung mit dem VAB bzw. ev. mit einer Pendlerpauschale.
    An einem Tag fährt sie auch (mit dem Privat-PKW) in die „2. Betriebsstätte“, insgesamt legt sie an diesem Tag beispielsweise 30 km zurück, dann können 10 km (EUR 4,20) an Fahrtkosten nicht steuerbar ausbezahlt werden.

    Alles klar?

    LG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.