Zukunftsvorsorge und Krankenversicherung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #64862
    Annett
    Teilnehmer

    Hallo Zusammen,

    wir haben ausländische Mitarbeiter, die als Belohnung für ihre Flexibilität eine private Krankenversicherung für sich und alle mitgereisten Familienangehörige und eine Pensionsversicherung vom Arbeitgeber bezahlt bekommen sollen. Wären das Sachbezüge und wenn ja, in welcher Höhe? Gilt da der jährliche Freibetrag für die Zukunftssicherung in Höhe von 300 EUR? Ist die Behandlung als Sachbezug von der Vertragsgestaltung der Polizze (wer ist Begünstigter?) abhängig?

    Vielen Dank schon einmal im Voraus!

    LG Annett

    #71824
    Martin
    Teilnehmer

    Liebe Antett!

    Krankenversicherung: Wenn der Begünstigte der DN ist, dann Vorteil aus dem Dienstverhältnis mit den € 300,-.
    Bitte prüfe, falls es sich um ausländische Versicherung handelt, diese auch als Absetzposten vom Finanzamt anerkannt wird.
    (Ich denke an dubiose Versicherungen in Steuerparadiesen, die nur zwecks Gewinnminderung abgeschlossen werden…)

    Pension: Lässt sich nicht aus der Ferne beurteilen. Es kommt wohl auf den Vertrag an, ob die Zahlunen gänzlich frei nach §26 abgerechnet werden können, oder unter „Zukunftsvorsorge“ oder eben voll pflichtig sind.

    #71847
    Annett
    Teilnehmer

    Hallo Martin,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort!!

    LG Annett

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.