Wiedereintritt und verschlechteter neuer Dienstvertrag

Startseite Foren Ende Dienstverhältnis Wiedereintritt und verschlechteter neuer Dienstvertrag

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #65755
    Magie
    Teilnehmer

    Guten Morgen!
    Ich ersuche euch um eure Hilfe:
    Angestellter aufgrund von schlechter Auftragslage einvernehmlich gekündigt, Sonderzahlungen und Urlaub abgerechnet, schriftliche Wiedereinstellungszusage für Wiedereinstellung nach 3 Monaten.

    Jetzt kommt nun mein Problem:
    Der Chef möchte ihn mit einem neuen Dienstvertrag mit gezürztem Gehalt einstellen, da er überbezahlt war und seine Tätigkeit nicht mehr die gleiche Verantwortung hat wie vor der Kündigung.

    Ist das bei einer Kündigung mit Wiedereinstellungszusage rechtlich haltbar, ich dachte immer, dass dann der alte Dienstvertrag weiter gültig ist.

    Danke für eure Hilfe und ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Magie

    #73826
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Magie,

    ich fürchte, da wird der Chef einige Probleme bekommen…

    Meines Erachtens nur lösbar mit einer Verschlechterungsvereinbarung, wenn DN wieder „da“ ist.

    LG

    #73827
    Magie
    Teilnehmer

    Hallo Roland,
    danke für deine Antwort, dich ich erwartet habe!
    Ich werde dem Chef vorschlagen, vor Wiedereintritt des Dienstnehmers ihm bereits eine Verschlechterungsvereinbarung vorzulegen. Falls er nicht zustimmt, kann er ihn ja unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist kündigen.
    Danke für die Hilfe und einen guten Tag!
    Liebe Grüße
    Magie

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.