Urlaubsersatzleistung Lohnsteuerberechnung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #64404
    RosDan
    Teilnehmer

    Hallo!

    Da mein Dienstverhältnis am 30.06.2009 geendet hat (einvernehmlich), wird meine Urlaubsersatzleistung, 58 Arbeitstage, ausbezahlt. Meine Frage ist nun, werden diese Tage, mit den Endmonat Juni voll mitversteuert oder auf 2,6 Monate Lohnsteuermässig aufgeteilt. Wenn diese zum Endmonat als Gehalt hinzugerechnet werden, wird dann nicht zu viel Lohnsteuer berechnet? Dienstverhältnis Angestellter, kein AVAB. Mein Monatsgehalt beträgt 1870 Euro.

    Danke im vorhinein.

    #70756
    Mathias
    Teilnehmer

    Hallo,

    die Urlaubsersatzleistung wird – aufgeteilt in laufenden Teil und Sonderzahlungsteil – im Monat der Auszahlung versteuert. Es erfolgt keine Aufteilung auf Folgemonate wie bei der Verlängerung der Versicherungspflicht.
    Im Juni schlägt die Steuerprogression daher bei Dir voll zu. Es wird Dir sicher nicht zuviel Lohnsteuer abgezogen, sondern nur soviel, wie der Gesetzgeber verlangt ;-).

    Bitte Deinen Dienstgeber, daß er eine Lohnsteueraufrollung nach § 77 Abs. 3 EStG vornimmt, dann werden alle Deine laufenden Bezüge der Monate 1-6 zusammengerechnet, durch 6 geteilt und die Lohnsteuer für die Monate 1-6 auf dieser Basis neu berechnet. Dadurch kann man die im Juni auftretende Progressionsspitze gleichmäßig verteilen. Aber versprich Dir nicht zuviel davon, weil sich dann die Progression ja auch nachträglich auf die Gehälter 1-5 auswirkt.

    Ansonsten bleibt nur, im nächsten Jahr eine Arbeitnehmerveranlagung durchzuführen.

    LG
    Mathias

    #70757
    RosDan
    Teilnehmer

    Hallo Mathias!

    Danke für die ausführliche Antwort. Jaja der Staat nascht mit wo er kann ;). Dann werde ich mal auf die Arbeitnehmerveranlagung nächstes Jahr warten und vielleicht da ein bischen was zurückholen.

    lG Daniel

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.