Überstunden im Gehalt inkludiert

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Jahre von Gaby.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #64896
    Gaby
    Teilnehmer

    Wenn mit meinem Gehalt 10 Über-/oder Mehrstunden – so sie anfallen – abgegolten sind lt. DV;
    heißt das ich muss ich mir 10 abziehen oder 15? Ich frage mich also: sind die 10 Überstunden inklusive Zuschlag oder nicht? Wenn nicht, und es sind einfach 10 Überstunden jeden Monat abzuziehen die 15 Wert sind, wozu dient mir dieser Wert. Ich bekomme ja nicht mehr Geld?
    Muss ich den ÜberstundenTeiler im BMD von 87 (bin 20 Std. beschäftigt) auf 102 erhöhen?
    Bzw. bei 40-Std.- Beschäftigten die auch so eine Vereinbarung haben von 173 auf 188? Und wenn ja, wozu genau?

    TXH a lot

    #71910
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Gaby!

    Ganz verstehe ich jetzt die Frage nicht.
    Arbeitsrechtlich gesehen bleibt der ÜSt-Teiler bei 40 Stunden bei 173 und bei 20 Stunden bei 86,6 (oder 87).

    Aber vielleicht meinst du den Teiler für die „Herausschälung“ der steuerfreien ÜSt-Zuschläge aus einem All-Inclusive-Entgelt?
    Dann wird das für deine Vollzeitkraft wie folgt ermittelt:
    173 h NAZ
    10 h ÜGL
    5 h umgewandelter 50% ÜZ
    188 h in Summe

    Bei dir kann man sich diesen Teiler ersparen, weil du (praktisch gesehen) keine Überstunden in deinem All-In-Gehalt inkludiert hast, sondern eine Teilzeit-Mehrarbeit (sollte mit einem 25% Zuschlag versehen sein), der TZ-MA-Zuschlag ist aber in LSt pflichtig!

    LG

    #71923
    Gaby
    Teilnehmer

    Danke!
    Ich finds sowieso unfair. bei uns haben die leut 10 üstd. inkudiert, die sowieso wenig verdienen. dann sind sie ja doppelt gestraft. einerseits weil sie jeden monat 10 überstunden abgeben müssen, und andererseits durch den höheren teiler.
    lg
    gaby

    #71932
    Roland
    Teilnehmer

    Liebe Gaby!

    Sehr gern geschehen.

    (Launischer) Kommentar: Vielleicht steichen’s und ja jetzt eh die Steuerbefreiungen bei den ÜSt-Zuschlägen, dann ist’s wieder egal…

    LG

    #71933
    Gaby
    Teilnehmer

    ha, dann hoffen wir auf ein paar exzesse der judikatur….:-)

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.