Mindestgehalt f. kaufmänn. Angestellte

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #63835
    Kathy2601
    Teilnehmer

    Hallo,

    ich habe jetzt 5 Jahre in einem großen Telekommunikationskonzern als kaufmännische Büroangestellte gearbeitet und habe dort überdurchschnittlich gut verdient (1.945 brutto/ca. 1340 netto).

    Nachdem dieses Dienstverhältnis jetzt aus ist bin ich auf der Suche nach einer neuen Stelle.

    Ich möchte wieder eine Ähnliche Tätigkeit ausüben, weiß allerdings nicht, welches Mindestgehalt ich bei den einzelnen Firmen verlangen kann bzw. welches Mindestgehalt mir für diese Tätigkeit lt. KV zustehen würde. Ist das wirklich branchenabhängig und sehr unterschiedlich hoch oder kann man ca. sagen mit welchem Gehalt ich rechnen kann?

    Danke,
    lg Kathy

    #69499
    Martin
    Teilnehmer

    liebe kathy!

    einen „verdienstindex“ gibt es nicht.
    das ist sehr vom unternehmen, der position und deinen fähigkeiten abhängig.
    wenn du den kollektivvertrag und die gehaltsliste des unternehmen „googlest“ kannst du auf den mindest kv-gehalt schließen.
    wenn du eine personalvermittlungsfirma kontaktierst und über die firma suchst, wird man versuchen dich so teuer wie möglich zu verkaufen.

    #69515
    Kathy2601
    Teilnehmer

    Hallo Martin,

    eine Frage noch.

    Sollte mein nächster Arbeitgeber denselben Kollektivvertrag haben wie mein bisheriger, muss die Einstufung dann übernommen werden – würde mir also dasselbe Mindestgehalt wie jetzt zustehen?

    Danke im Voraus!

    lg Kathy

    #69519
    Martin
    Teilnehmer

    Liebe Kathy!

    Das einzige, was gleich bleibt sind Deine Angestelltendienstjahre.
    D.h. wenn Du jetzt z.B. 10 Angestelltendienstjahre hast, hast Du diese nächsten Monat auch bei einem anderen Dienstgeber.
    Ob Deine Verwendungsgruppe die gleiche bleibt, hängt von Deiner Tätigkeit ab.
    Z.B. Wechsel von Sekretärin zur Office-Managerin.

    Aber ich gehe davon aus, der Kollektivvertrags-Mindestgehalt bleibt gleich.
    Nun liegt es an Dir, Dich gut zu präsentieren.

    Viel Glück
    Martin

    P.S. Personalverrechner/Innen werden stark gesucht.
    Wie wäre es mit einer Umschulung?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.