Jahressechstel

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #65602
    Xerisa
    Mitglied

    Hallo liebe PV-Info-Gemeinde,

    ich habe ein Verständnisproblem zu meinem ausgewiesenen Jahressechstel.

    Ich arbeite seit September 2012 in einer Bar als fallweise Servicekraft. Der 1. Gehalt betrug Brutto 306,00 €, Netto 247,32 €. Das passt soweit. Ausgewiesen als Jahressechstel ist am Lohnzettel aber 74,94 €. Wie komm ich zu diesem Betrag?

    Und weiter:
    Bis inkl. Dezember betrug das Jahressechsel gesamt 321,93 €, der Lohn gesamt 1425,20 €, im Januar hatte ich aber plötzlich 4.057,71 € Jahressechstel. Wie kommt das? Wäre es eine Prämie, wovon ich aber nichts weiß, müsste diese direkt mit dem Lohn ausbezahlt werden, oder auch erst mit Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld?

    Vielen Dank schon im Voraus für eure Hilfe 😉

    #73545
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Xerisa!

    Ohne die Details zu kennen, ist eine Antwort auf deine Frage sehr schwierig zu beantworten.
    Höchstwahrscheinlich ist es aber so, dass du im Jahr 2012 nur sehr wenig für deinen DG gearbeitet hast, und das drückt das J/6 ganz gehörig nach unten (Formel: Laufende Bezüge des Jahres dividiert durch Anzahl der Kalendermonate des Jahres mal 2).
    Im Jänner hast du wahrscheinlich deswegen ein so hohes J/6, weil der Jännerlohn (möglicherweise hast du da viel gearbeitet) mal 2 gerechnet wird und das ergibt dann das J/6.

    LG

    #73549
    Xerisa
    Mitglied

    Hallo,

    danke für die Antwort 😉 Mein Gehalt bisher beträgt im Durchschnitt ca. 400 €, im Jänner waren es auch nur 370 €. Die Formel kenne ich soweit, habe mit dem (Jahres-)Gehalt auch schon ziemlich viel herumgerechnet, um auf das Jahressechstel zu kommen. Das gelang mir bisher leider nur nicht 😉

    #73550
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Xerisa!

    Das ist sehr seltsam.
    Aber leider, wie gesagt, ohne Lohnkonto hat man in einem Forum keine Möglichkeit, das nachzuvollziehen.

    LG

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.