GPLA Prüfung Schichtführerzulage in Sonderzahlung

  • Dieses Thema hat 1 Antwort und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 8 Jahre von Martin.
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #65848
    frageneu
    Teilnehmer

    Liebe Forumsteilnehmer

    Haben gerade GPLA Prüfung und nun folgendes Problem:

    Wir zahlen eine Schichtführerzulage pro geleisteter Arbeitsstunde! Die Schichtführerzulage ist einzelvertraglich im Dienstvertrag geregelt.
    Nun meinen unsere Prüfer, dass diese Schichtführerzulage auch in die Sonderzahlungen einzurechnen sind.

    Der KV Nahrungs-u.Genußmittelindustrie Bereich Futtermittelindustrie lautet wie folgt:

    Die Weihnachtsremuneration beträgt 4,35 Wochengrundlöhne, bei eingeführtem Monatslohn 1 Monatsgrundlohn in jedem Kalenderjahr.

    Der Wochengrundlohn (Monatsgrundlohn) ist der Lohn, der sich aus der für den/der ArbeitnehmerIn geltenden wöchentlichen Normalarbeitszeit ergibt. Zum Wochengrundlohn (Monatsgrundlohn) gehören auch die über den kollektivvertraglichen Lohn hinaus gewährten Überzahlungen und laufend gewährten Prämien, insoweit sie nicht Entgelt für Überstundenarbeit oder Aufwandsentschädigung sind.
    Zuschläge gem. § 10 dieses Kollektivvertrages und Zulagen gem. § 12 dieses Kollektivvertrages sind in die Berechnung des Wochengrundlohnes (Monatsgrundlohnes) nicht einzubeziehen.
    Bei Akkord- und Stücklöhnen wird die Weihnachtsremuneration nach dem Durchschnitt der letzten 13 Wochen unter Ausscheidung nur ausnahmsweise geleisteter Arbeiten bemessen.

    Meine Frag nun wie definiert man richtig den Monatsgrundlohn?
    Gehört dies nun wirklich zu den Sonderzahlungen??

    Danke für eure hoffentlich rasche Meinung!

    #73977
    Martin
    Teilnehmer

    da bin ich deiner Ansicht. es kommt auf die Definition im KV an:
    Wochengrundlohn = ohne Zulagen
    Wochenentgelt = mit Zulage

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.