Fahrtkosten Wohnung-Arbeitsstätte- Wohnung

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #63325
    Gabriele Kalenda
    Teilnehmer

    Hallo liebe Leute!

    Bitte um Eure Mithilfe bei folgender Frage:

    Die fikiven Kosten des Massenbeförderungsmittel für die Strecke Wohnung-Arbeitsstätte-Wohnung darf man beitragsfrei setzen. Es steht in der Literatur das im Regelfall der Preis einer Jahreskarte heranzuziehen und dieser durch 12 zu dividieren ist. Jahreskarte im Abo Preis neu 458,00/12=38,17 pro Monat. (Auch wenn kein ÖFFIS benützt wird und z.B. beitragsfreier Teil bei KFZ-Privatnutzung)

    Ist es auch erlaubt eine Monatskarte in der Höhe von Euro 49,50 monatlich in der Lohnverrechnung anzusetzen? Wobei ich bei beiden Varianten 1 x im Jahr (wegen Urlaub) die Fahrtkosten sv-pflichtig in der Lohnverrechnung abrechnen muss.

    Ich bin mir nun unsicher, ob wirklich nur der Wert einer Jahreskarte, da geschrieben steht im Regelfall, oder ich auch eine Monatskarte ansetzen darf? Habt Ihr damit schon mehr Erfahrungen gesammelt.

    Vielen, vielen Dank für Eure Unterstützung!

    Liebe Grüsse Gabi!

    #68392
    anba
    Teilnehmer

    Hallo Gabi!

    Also ich kenne von Seiten der GKK folgende Vorgangsweise:

    Bei Preis Jahreskarte 1/12 pro Monat und das ganze Jahr frei
    Bei Monatskarte 11 mal frei, 1 mal pflichtig

    Liebe Grüße

    Anba

    #68404
    Gabriele Kalenda
    Teilnehmer

    Hallo!

    Danke für die Info!

    Ich war gestern auf dem ÖGWT Seminar, und da wurde mir von Dr. Steiger bestätigt, dass auch die Monatskarten aktzeptiert werden!

    Liebe Grüße Gabi!

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.