Fahrtenbuch bei 1/2 Sachbezug

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #64549
    beb010
    Teilnehmer

    Schönen Tag an Alle,

    habe zu diesem Thema eine Frage.
    Ich bin im Vertireb einer medizintechnischen Firma tätig und besuche Krankenhäuser in ganz Österreich.
    Wie genau soll dieses Fahrtenbuch geführt werden. In der Firma haben wir ein Reisekostenabrechnungsformular in dem
    a.) Kalendertag
    b.) Reiseziel
    c.) dienstliche
    d., private Kilometer
    darzustellen sind. Ist das genug oder ist es nötig ein zusätzliches Fahrtenbuch zu führen?

    Wie genau muss das Reiseziel definiert sein, genügt der Reiseort oder muss das Krankenhaus auch angeführt werden?

    Fahrten zwischen Wohnort und Arbeitsort. Mein Arbeitsort ist das Krankenhaus. Sind das jetzt Privatkilometer? Wie verhält es sich wenn ich vom Wohnort in die Firma fahre, z.B. um ein Gerät oder Unterlagen abzuholen und dann weiter in ein Krankenhaus fahre?

    Viele Fragen die sich hier stellen.

    Freue mich auf Hilfe.

    DANKE!

    beb010

    #71066
    Martin
    Teilnehmer

    Servus!

    Wenn hier auch die Anfangs- und Endkilometerstände enthalten sind, ist m.E. kein extra Fahrtenbuch nötig.

    Das Ziel ist auch genau mit Namen zu beschreiben.

    Dein Dienstort ist die Firma. Die Krankenhäuser sind ja nicht dauernde Versetzungen (?) und deshalb Dienstreisen.
    Deshalb sind Fahreten Wohnung-Firma Privatfahren, welche mit dem Pendlerpauschale abgegolten sind.
    Ausnahme: Z.B. Vertreter in Vorarlberg mit Dienstort Vorarlberg+Tirol,
    Firma in Wien und es werden vereinzelt Fahrten nach Wien getätigt.

    #71081
    beb010
    Teilnehmer

    Ja, alle Klarheiten restlos beseitigt.

    Danke Martin

    Bernhard

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.