Bundesheer-Abmeldung aber kein Bescheid!?

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #64459
    svnu
    Mitglied

    Ich habe da einen Klienten, die einen Dienstnehmer beschäftigen, der zurzeit im Krankenstand weilt und sich nicht recht um seine Angelegenheiten kümmert- wir wissen zwar, dass er „im September“ zum Bundesheer einrücken soll, aber nicht WANN. Die Firma hat etliche Male um den Einberufungsbescheid gebeten, der junge Mann bringt ihn aber nicht. (keine Ahnung, wieso nicht, aber so ist es nunmal.) Man will ihn auch nicht kündigen oder sonstiges. Ich hätte ja gemeint, man solle ihm mit Konsequenzen drohen, ihm einen Stichtag geben, bis zu dem er den Schrieb bringen soll…
    Beim Bundesheer selbst bekomm ICH keine Auskunft.
    WAS TUN!?
    Ich kann ihn ja nicht aufgrund hellseherischer Eingaben abmelden. Vor allem scheint er willens zu sein, bis zum Bundesheer im Krankenstand zu bleiben. Ich habe der Firma erklärt, dass es so nicht gehen kann und im Grunde nicht viel passieren kann, wenn man Massnahmen setzt, schliesslich will man ja nur klare Verhältnisse. Man „will aber keine Schwierigkeiten“ mit der Arbeiterkammer.
    Und so hab ICH sie halt.

    Idee!?

    #70863
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo!

    Man könnte ja der Firma sagen, dass wenn keine Info kommt, den DN „ganz normal abrechnen muss“.
    Das kostet halt dann eine schöne Stange Geld – vielleicht laufen Sie dann doch plötzlich.
    Dann kommt vielleicht auch noch die Sanktion einer verspäteten Abmeldung dazu, vielleicht kann man ja dadurch diese „schlafenden Hunde“ aufwecken.

    LG

    #70870
    svnu
    Mitglied

    Hast eh recht, was zerfleder ich mich da- das sollen DIE machen.
    Ist eh wahr, wenn ich ihnen das so sage, und sie sehen, dass sie vielleicht auf den Kosten sitzenbleiben, tun sie vielleicht ja doch was.
    Man fühlt sich halt immer irgendwie verantwortlich, aber man ist es nicht immer.
    Danke-das war ein Denkanstoss, den ich gebraucht habe!
    (zudem war der Typ ja dauernd im Krankenstand, mit und ohne Bestätigungen, und müsste demnächst gekürzt werden- hab keine einzige Krankmeldung bisher bekommen!)
    Hauptsache, sie haben sich um den Urlaubszuschuss gesorgt, den ich in voller Höhe verrechnet habe. Da haben sie nämlich doch die Sorge, dass sie zuviel gezahlt haben, obwohl ich ihnen zum X-ten Mal erklärt habe, dass ihm auch das Weihnachtsgeld aliquot zusteht und er sogar noch ein bisschen was rauskriegt. Manche sind echt anstrengend…
    Danke und liebe Grüsse!

    #70873
    Roland
    Teilnehmer

    Sehr gern geschehen und auch

    LG

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.