Altersteilzeit Antrag – Bruttoentgelt

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #65516
    manfredf
    Teilnehmer

    Hallo!
    Wir hatten schon sehr viele Altersteilzeiten in unserem Betrieb. Sobald ein Mitarbeiter keine Mehrleistungen hatte (also nur das nackte Istgehalt), haben wir im Antrag unter „laufendes Entgelt“ unter Punkt 1 immer das letzte, aktuelle Istgehalt geschrieben und demnach auch alles davongehend berechnet. 😳
    Nun wurde ich vom AMS angerufen und die Dame meinte (wie angeblich auch ihr direkter Vorgesetzter), dass wir den durchschnitt der letzten 12 Monate nehmen müssen. Bei Vorhandensein eines Schnittes logisch, doch beim Istgehalt?? ❓
    Es würde sich dadurch alles vermindern, da es eine KV-Erhöhung gab.
    Erscheint mir nicht logisch – bitte um baldige Hilfe, sprich Antwort
    Danke!
    Manfred

    #73343
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Manfred!

    Diese Meinung wird fast immer vom AMS vertreten, ist aber uE (jenes von div. Vortragenden) grundlegend falsch.
    Bedenke z.B., wenn du nur den KV bezahlst, hätten wir ja dann beim „12-Monats-Schnitt“ einen Wert, der unter KV liegt. Das kann niemals im Sinne des Erfinders sein.

    LG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.