Abrechnung bei Minusstunden

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #65708
    Georgina
    Teilnehmer

    Ein Arbeiter erreicht die erforderlichen Stunden pro Monat nicht, also würde er einige Minusstunden haben.

    Besteht die Möglichkeit, dem Dienstnehmer (ausnahmsweise und mit seinem Einverständnis) nur die tatsächlichen Stunden auszubezahlen, sodass keine Minusstunden anfallen? WElche Probleme ergeben sich dabei?
    Ahja, KV Metallgewerbe.

    Danke!

    Georgina

    #73749
    Roland
    Teilnehmer

    Hallo Georgina,

    das ist nicht so leicht zu beantworten.

    In wessen „Sphäre“ sind die Minusstunden entstanden (DN oder DG)?
    Normalerweise ist kein Abzug der Minusstunden möglich (und Gleitzeit wird es wohl nicht sein, da ja Minusstunden übertragbar sind).

    LG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.