X
Digital
Uncategorized

Mittelpunkt der Lebens­interessen im Sinne des § 2 Abs 8 FLAG

Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag) Das Bundesfinanzgericht in Wien. (Bild: © Linde Verlag)

Im vorliegenden Fall setzte sich das BFG mit der Beurteilung des Mittelpunktes der Lebens­interessen im Sinne des § 2 Abs 8 FLAG einer verheirateten Person bei wechselnden Wohnsitzen im In- und Ausland auseinander. Das BFG hatte damit über den Anspruch auf Familienbeihilfe zu entscheiden. Ein Gastbeitrag von Martin Österreicher.

Aufgrund des gesteigerten Mobilitätsverhaltens, welches einem noch nicht ausgestellten Aufenthaltstitel seiner Frau (bosnische Staatsbürgerin) zugrunde lag, und der daraus resultierenden Gestaltung der maßgeblichen Lebensumstände ist das BFG zur Ansicht gelangt, dass sich der Mittelpunkt der Lebens­interessen aufgrund fremden­rechtlicher Bestimmungen nicht unbedingt verlagern muss.

Der ganze Artikel (PV-Info 11/2017, 21) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lindeonline.at zu laden.

Inhalt laden

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich PV-Info als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Der Linde Verlag ist tätig im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Steuerrecht. Erfahren Sie hier mehr über die Verlagsgeschichte, die Programmstruktur und die Kooperationspartner des Hauses.