X
Digital
iStock-1041174316

Am 5. 12. 2019 hat die OECD die „Revenue Statistics 2019“ präsentiert. Die Ausgabe der jährlichen Veröffentlichung zeigt, dass die durchschnittliche Steuerquote im Jahr 2018 bei 34,3 % lag, praktisch unverändert zu 2017 (34,2 %).

Im Jahr 2018 hatten vier OECD-Länder eine Steuerquote von über 43 % (Frankreich, Dänemark, Belgien und Schweden), vier andere EU-Länder verzeichneten eine Steuerquote von über 40 % (Finnland, Österreich, Italien und Luxemburg).

Fünf OECD-Länder (Mexiko, Chile, Irland, die Vereinigten Staaten und die Türkei) verzeichneten Quoten unter 25 %. Die Mehrzahl der OECD-Länder wies 2018 eine Steuerquote zwischen 30 % und 40 % des BIP auf.




Österreich

Österreich lag im Jahr 2018 in Bezug auf das Verhältnis von Steuern zu BIP auf Platz 6 von 36 OECD-Ländern (42,2 % gegenüber dem OECD-Durchschnitt von 34,3 %). Im Jahr 2017 hatte Österreich den 7. Platz belegt.

0 Kommentare zu “OECD veröffentlicht Revenue Statistics 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.