Urlaubsumrechnung + ATZ

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #65198
    birgit
    Teilnehmer

    Hallo liebes Forumteam !

    Habe auch ein Problem mit der Urlaubsumrechnung. Ein DN ist am 1.4. eingetreten, Urlaub ist Arbeitsjahr. Der DN wechselt ab 1.9. von Vollzeit in Teilzeit (30 Std./Woche). Vom laufenden Url.anspruch (25 Arb.tage) konsumiert er bis zum Wechsel auf Teilzeit 15 Tage. Würde man den Urlaub aliquot der Beschäftigung rechnen, würden 11 Tage auf die Vollzeitphase und 14 Tage auf die Teilzeitphase fallen. Der DN hat eigentlich einen Vorteil, weil er in der Vollzeitphase mehr Tage konsumiert. Lt. verschiedenen Aussagen, darf weder eine Benachteiliung noch ein Vorteil für den DN entstehen. Meiner Meinung hat er somit einen Vorteil.

    Wie seht ihr das? Wie könnte ich vorgehen?

    Noch eine Frage zu diesem Thema:
    Ist die Url.umrechnung von Voll- auf Teilzeit auch bei ATZ-Vereinbarungen anzuwenden ? (kein Blockmodell !)

    Danke für Eure Hilfe.
    Birgit

    #72696
    Roland
    Teilnehmer

    Liebe Birgit!

    Dieses Thema ist leider noch immer nicht geklärt (da gibt es eindeutig mehr Fragen als Antworten dazu).
    Zu deinem Fall: Dein DN hat schlicht gesagt noch 10 Tage Urlaub offen mit dem aktuellen Beschäftigungsausmaß.
    Da gibt es mE nach österreichischem Recht nichts zu rütteln, auch wenns nach „Vorteil“ ausschaut (übrigens würde an dieser Auslegung mE auch die EuGH-Entscheidung nichts ändern, auch wenn es dazu sicher verschiedene Meinungen gibt).

    LG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.