Re:Sachbezug ausländische Kfz

#68597
Martin
Teilnehmer

Liebe Birgit!

Laut Auskunft der Bundespolizeidirektion Wien, Verkehrsamt ist die permanente Nutzung von im Ausland zugelassener Fahrzeuge durch inländische Dienstnehmer nicht gestattet.
Die Fahrzeuge müssten mit NOVA in Österreich zugelassen werden.
So bleibt die KFZ Steuer und Versicherung in Österreich.
(Für LKW im internationalen Verkehr gelten andere Regelungen)

Da ich auch einen Klienten habe, der dies „falsch“ macht, haben wir den Sachbezug vom Wert des KFZ in Österreich berechnet.
= Nettopreis Deutschland nach Rabatt (Netto € 15914,01)+ NOVA + Ö-Mehrwertsteuer x 1,5 % (voller SB)
So ist zumindest der GPLA Prüfer zufriedengestellt.
Den Prozentsatz der NOVA erfährst Du beim ÖAMTC.

Probleme könnte es auch bei Verkehrskontrollen durch die Polizei geben.

Zur Aliquotierung: Wenn sich der Sachbezug ändert (in der Höhe), besteht keine Bedenken wenn der neue SB erst im nächsten Monat angesetzt wird.
In Deinem Fall: Wenn Du den Sachbezug aliquotierst sollte es mE keine Beanstandungen geben.

Schönes Wochende!