Re:Re: Verzweifelt

#71032
Neuling
Teilnehmer

Hallo Martin!

Danke für den Link. Aber es ist wirklich so, daß sobald eine Personalberatungsfirma dazwischengeschaltet wird, man keine Chance hat. Habe mit einer Mitarbeiterin der Firma Schulmeister Consulting gesprochen (diese Firma hat immer wieder Jobangebote von Steuerberater) und sie erklärte mir, daß ja gerade deshalb ihre Firma in Anspruch genommen wird, um die Leute ohne Erfahrung sofort auszusortieren. Wenn die Wiener Steuerberater jemanden ausbilden wollten, dann würden sie selbst ohne Personalberatungsfirmen genug Leute finden.
Es kommt noch dazu, daß ich aufgrund meiner 12jährigen Bürodienstzeit trotzdem laut Kollektivvertrag auf ein höheres Gehalt komme, als eine 20-jährige. D.h. wenn diese Steuerberatungskanzleien schon jemanden ausbilden müssen oder wollen, dann nehmen sie halt die 20-jährige, denn die ist billiger.
Eine Steuerberaterin (ich hatte dort wenigstens eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, weil ich einer der ersten war, und sie aber dann scheinbar doch noch jemanden mit Erfahrung gefunden hat) erklärte mir, daß meine Ausbildung ca. 1 Jahr dauert, erst dann könnte ich selbstständig Klienten beraten. Und das wär ihr zu teuer…..
Also gut, Steuerberater fallen als Arbeitgeber weg. Somit steuere ich jetzt die großen Firmen an, aber selbst da hagelt es nur Absagen.
Sehr frustrierend, denn ich würde wirklich gerne als Personalverrechnerin arbeiten.

Ich werde jetzt weiter Kurse bis zum Bilanzbuchhalter besuchen, ich hoffe, daß ich da interessanter für die Arbeitgeber werde. Oder aber ich sichere nur die Arbeitsplätze der WIFI-Lehrer. *heul*