Re:Re: Verzicht auf Behindertenstatus

#71407
Roland
Teilnehmer

Hallo Sabine!

Grundsätzlich sträubt sich da bei mir alles, wenn ich das lese (das ist eigentlich eine Diskriminierung in Reinkultur).

Es ist schon so, dass einige Behinderte genau aus diesem Grund nicht den Status „begünstigte/r Behinderte/r“ haben wollen.
Deshalb verzichten sie auch auf die Bescheiderteilung, die dazu notwendig ist (d.h. man kann einen Behindertenpass haben, ohne dem Kreis der „begünstigten Behinderten“ anzugehören).

Dazu eine kleine Info:
Quelle: Bundessozialamt

Kein Bescheid
Der Behindertenpass ist nicht gleichzusetzen mit einem Bescheid betreffend die Zugehörigkeit zum Personenkreis der begünstigten Behinderten im Sinne des Behinderteneinstellungsgesetztes (Einstellungsschein), mit dem zum Beispiel ein erweiterter Kündigungsschutz verbunden ist.

Natürlich hat man im Endeffekt immer ein Risiko, denn ein AN kann ja auch während des laufenden Dienstverhältnisses die Zugehörigkeit beantragen …

LG