Re:Re: Sachbezug f. Anschaffung einer Kreditkarte?

#71771
Mathias
Teilnehmer

Hallo Katharina,

ich nehme an, Du meinst die jährlichen Gebühren für die Kreditkarte? Das ist m.E. ein pflichtiger Vorteil aus dem Dienstverhältnis. Wenn der DN mit der Kreditkarte (nahezu) ausschließlich beruflich veranlaßte Kosten bezahlt, kann der DN im Rahmen der Veranlagung Werbungskosten geltend machen (RZ 368 LStR).

LG
Mathias