Re:Re: Plegefreistellung

#69250
Schneider
Mitglied

Ich hätte gleich noch eine Frage:

Was ist, wenn ein Mitarbeiter seinen freien Tag (für Geburt, Ehe …) nicht „im Zusammenhang mit dem Ereignis“ sondern 2 Wochen danach konsumieren möchte?

Danke!