Re:Re: Krankenstand aufgrund Knochenmarkspende

#70968
Roland
Teilnehmer

Hallo Susanne!

Den Fall kenne ich noch nicht, aber ich bin absolut der Meinung, dass es sich dabei um einen Krankenstand handelt.
Siehe dazu einen (leider halt unverbindlichen) Text aus help.gv.at:

Knochenmarkspende
Eine Knochenmarkspende ist oft die einzige Möglichkeit, Leukämie zu heilen. Anders als beim Blutspenden handelt es sich dabei allerdings um einen Eingriff unter Vollnarkose, der mit einem Krankenstand von einigen Tagen verbunden ist.

Wer sich zu einer Knochenmarkspende bereit erklärt, wird in eine internationale Datenbank aufgenommen und im Bedarfsfall telefonisch kontaktiert.

LG