Re:Re: karenz zuverdienstgrenze

#72161
Martin
Teilnehmer

Achtung: Sonstige Bezüge (§67) zählen nicht zum Zuverdienst.
Somit kann z.B. Gehalt € 1.250,- monatlich + Urlaubs- und Weihnachtsgeld plus € 5.000,- Jahresbonus sein.

Diese Gestaltungsmöglichkeit sollte nicht zum Mißbrauch verwendet werden.

lg
Martin

Auszug aus dem KBBG, § 8.

(1) Maßgebliche Einkünfte sind die Einkünfte gemäß § 2 Abs. 3 Z 1 bis 4 des Einkommensteuergesetzes 1988 (EStG 1988), BGBl. Nr. 400. Der Gesamtbetrag der maßgeblichen Einkünfte (§ 2 Abs. 1 Z 3) ist wie folgt zu ermitteln:

1.Soweit im Gesamtbetrag der maßgeblichen Einkünfte solche aus nichtselbständiger Arbeit (§ 25 EStG 1988) enthalten sind, ist von jenen Einkünften auszugehen, die während der Kalendermonate mit Anspruch auf Auszahlung des Kinderbetreuungsgeldes (Anspruchszeitraum) erzielt werden und gemäß § 19 EStG 1988 diesem Zeitraum zuzuordnen sind. Sonstige Bezüge im Sinne des § 67 EStG 1988 bleiben außer Ansatz. Der danach ermittelte Betrag ist um 30 % zu erhöhen und sodann auf einen Jahresbetrag umzurechnen.