Re:Re: Jahressechstel

#73545
Roland
Teilnehmer

Hallo Xerisa!

Ohne die Details zu kennen, ist eine Antwort auf deine Frage sehr schwierig zu beantworten.
Höchstwahrscheinlich ist es aber so, dass du im Jahr 2012 nur sehr wenig für deinen DG gearbeitet hast, und das drückt das J/6 ganz gehörig nach unten (Formel: Laufende Bezüge des Jahres dividiert durch Anzahl der Kalendermonate des Jahres mal 2).
Im Jänner hast du wahrscheinlich deswegen ein so hohes J/6, weil der Jännerlohn (möglicherweise hast du da viel gearbeitet) mal 2 gerechnet wird und das ergibt dann das J/6.

LG