Re:Re: Firmenauto/private Nutzung

#71707
Martin
Teilnehmer

Hallo flo,

du fährst ca 130 km pro tag (ich nehme an privat). somit kommst du über 6000 privatkilometer pro jahr.
deshalb der sachbezug i.d.h. von 1,5 %.
aber das ist nur der sachbezugswert. wie viel dir dann von deinem nettogehalt abgezogen wird, hängt von deiner lohnsteuer- und sozialversicherungsbelastung ab.
ich schätze mal ca. die hälfte.

ob du pendlerpauschale hast, oder nicht ist egal.

wenn du das auto nicht weiter benutzen darfst, dann ist das verhandlungssache.
wenn du den sachbezug nicht gerechtfertigt findest, dann musst du ein ein fahrtenbuch führen und eben keine privaten kilometer fahren.