Re:Re: Firmen-PKW in Karenz bei 2. Dienstverhältnis

#73376
SchwarzSab
Mitglied

Hallo! Ich habe nunmehr eine Stellungsnahme der GKK diesbezüglich erhalten:

„Hat eine Dienstnehmerin für Zeiten des Mutterschutzes bzw. des Karenzurlaubes nur mehr Anspruch auf einen Sachbezug (z.B Privatnutzung des Firmen-Kfz) unterliegt der Sachbezugswert nach herrschender Auffassung der SV-Träger nicht der Sozialversicherung und ist beitragsfrei zu behandeln.

Anders ist unserer Ansicht nach der Sachverhalt zu bewerten, wenn neben dem karenzierten Dienstverhältnis ein Entgeltanspruch auf Grund eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses zum selben Dienstgeber
besteht. In diesem Fall wäre unseres Erachtens von einer Beitragspflicht des Sachbezuges auszugehen.“

Mit allen von Roland beschriebenen Konsequenzen!

Lg Sabine