Re:Re: Feiertagsarbeitsentgelt – Hilfe

#73244
Roland
Teilnehmer

Hallo!

Vielleicht hilft die Antwort noch:

Die 3 Stunden Arbeitsleistung am Feiertag sind als Feiertagsarbeitsentgelt zu bezahlen – grundsätzlich mit dem „normalen“ Stundenlohn, da diese Stunden keine Überstunden darstellen und daher der ÜSt-Teiler nicht angewendet wird (Ausnahmen durch KV möglich).
Ein „Feiertagsarbeitszuschlag“ kann auch nur nach dem KV gebühren, gesetzlich gibt’s nichts!

LG