Re:Re: begünstigte Auslandstätigkeit

#72193
Roland
Teilnehmer

Hallo IT-Techniker!

Schau dir den Link an (es geht jetzt hier nicht um die Diäten, sondern um die „begünstigte Auslandstätigkeit“). Regierungsvorlage zum Budgetbegleitgesetz 2011:

https://www.bmf.gv.at/steuern/fachinformation/neuegesetze/budgetbegleitgesetz_11449/_start.htm?q=regierungsvorlage budgetbegleitgesetz

Wesentlich für uns folgende Textstelle:

Änderung des Einkommensteuergesetzes 1988
Das Einkommensteuergesetz 1988, BGBl. Nr. 400/1988, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz
BGBl. I Nr. xxx/2010, wird wie folgt geändert:
1. § 3 Abs. 1 wird wie folgt geändert:
a) Z 10 lautet:
„10. In den Kalenderjahren 2011 und 2012 Bezüge, die Arbeitnehmer der in lit. c genannten Betriebe
für eine begünstigte Tätigkeit im Sinne der lit. d nach Maßgabe folgender Bestimmungen
beziehen:
a) Als Bezüge gelten im Kalenderjahr 2011 66% der Einkünfte aus der begünstigten Tätigkeit.
b) Als Bezüge gelten im Kalenderjahr 2012 33% der Einkünfte aus der begünstigten Tätigkeit.
c) Betriebe im Sinne dieser Bestimmung sind
– Betriebe und Betriebsstätten eines in der Europäischen Union, einem EWR-Staat oder der
Schweiz ansässigen Arbeitgebers, oder
– in der Europäischen Union, in einem EWR-Staat oder der Schweiz gelegene
Betriebsstätten eines in einem Drittstaat ansässigen Arbeitgebers.
d) Begünstigte Tätigkeiten sind die Bauausführung, Montage, Montageüberwachung,
Inbetriebnahme, Instandsetzung und Wartung von Anlagen, die Personalgestellung anlässlich
der Errichtung von Anlagen durch andere Betriebe im Sinne der lit. c sowie die Planung,
Beratung und Schulung, soweit sich alle diese Tätigkeiten auf die Errichtung von Anlagen im
Ausland beziehen, weiters das Aufsuchen und die Gewinnung von Bodenschätzen im
Ausland. Als Ausland im Sinne dieser Bestimmung gilt jeder Staat außer Österreich.
e) Die begünstigte Tätigkeit muss jeweils ununterbrochen über den Zeitraum von einem Monat
hinausgehen.“

LG