Re:Re: Anspruch Pflegeurlaub

#72446
Roland
Teilnehmer

Liebe Christine!

Deine Ansicht ist leider mE definitiv falsch.
Ich habe dir auch versucht, das Beispiel 135 aus dem „großen“ Ortner reinzukopieren, das Format lässt leider zu wünschen übrig.
Aber ich denke, dass ihr das Buch habt, schau es dir dort in Ruhe an:

Beispiel 135
Anspruch auf Fortzahlung des Entgelts bei Pflege(Betreuungs)freistellung innerhalb eines Arbeitsjahrs.

Angaben und Lösung:

• Arbeiterin,

• 5-Tage-Woche (Montag bis Freitag).

Verhinderungen an der Arbeitsleistung Entgeltanspruch für

1. Verhinderung wegen der Pflege eines
erkrankten nahen Angehörigen (oder wegen
eines anderen Grundes gem. § 16 Abs. 1 UrlG)
vom Montag bis Donnerstag einer Woche 4 Arbeitstage gem. § 16 Abs. 1 UrlG

2.Verhinderung wegen der Pflege eines
erkrankten (noch nicht 12-jährigen)
Kindes vom Montag bis Mittwoch der
darauf folgenden Woche 1 Arbeitstag gem. § 16 Abs. 1 UrlG
4 Arbeitstage gem. § 16 Abs. 2 UrlG
(3 Arbeitstage kein Anspruch 1))

3. Verhinderung wegen der Pflege eines erkrankten
(noch nicht 12-jährigen)Kindes vom Montag bis
Freitag einer Woche 1 Arbeitstag gem. § 16 Abs. 2 UrlG
(4 Arbeitstage kein Anspruch 1))

1)) Bei einer 5-Tage-Woche besteht nur für 5 Arbeitstage Anspruch auf Fortzahlung des Entgelts. Für die restlichen 3 Arbeitstage besteht die Möglichkeit einer Urlaubskonsumation gem. § 16 Abs. 3 UrlG (siehe nachstehend).

LG